top of page

Trends und Strategie für Grünlandentwicklung (2019)

Auftraggeber: Österr. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft

Grünlandflächen auf Grenzertragsstandorten wurden in der Vergangenheit vermehrt aufgelassen, während Grünlandbestände in Gunstlagen zunehmend intensiver genutzt werden. Mit der Evaluierung wurden die vielfältigen Faktoren, die diesen Prozess beeinflussen, identifiziert und Entscheidungsgrundlagen für eine Weiterentwicklung der angebotenen Förderinstrumente bereitgestellt. In dieser Studie wurden auch der Trend aller Grünland FFH-Lebensraumtypen und Natura 2000 Gebiete analysiert. Aus bestehenden Daten der Statistik Austria und des Integrierten Verwaltung- und Kontrollsystems (INVEKOS) analysierte Suske consulting die vergangene Entwicklung des Grünlands auf Ebene von Kleinproduktionsgebieten. Mit einer Befragung von 2.000 Landwirten, vertiefenden Interviews und partizipativen Workshops wurden die Gründe auf Betriebsebene, die zur Nutzungsaufgabe oder -intensivierung führten, erhoben. Aus den Daten wurden Trends für die einzelnen Regionen berechnet und diese dem Anteil von wertvollen Grünlandbiotopen gegenübergestellt. Daraus wurden Szenarien für die unterschiedlichen Regionen erarbeitet und konkrete Schlussfolgerungen erstellt.




コメント


bottom of page