• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

RVS Artenschutz

Worum geht es?

Die europäischen Naturschutzrichtlinien geben den Mitgliedsländern bewusst nationalen Spielraum für methodische Herangehensweisen in Projekten oder Verfahren. Damit soll den unterschiedlichen Situationen betreffend die Ausstattung an Lebensräumen und Arten, Datenverfügbarkeit und z.B. auch landestypische Verfahrensabwicklungen Rechnung getragen werden. Diese nationalen Spielräume können aber auch zum Eigentor werden, wenn sie auf der Ebene des Mitgliedslands nicht klar interpretiert und gefüllt werden. In Österreich existieren für viele Arten und Lebensräume keine verbindlichen Regelwerke zur landesweit einheitlichen Interpretation bestimmter Vorgaben. Die Methoden zur ökologischen Bewertung von Eingriffen eines geplanten Projekts auf Arten und Lebensräume sind immer noch sehr heterogen. Die in ihrer Qualität sehr unterschiedliche Grundlagensituation für diese Arten verschärft die Auswirkungen nicht einheitlich durchgeführter Erhebungen und Bewertungen.

Was bringt es?

Die RVS Artenschutz RVS 04.03.115 soll eine EU-konforme, einheitliche Bewertung von Auswirkungen der Infrastrukturvorhaben auf die Tier- und Pflanzenwelt unterstützen und damit zu einer maximal möglichen Rechtssicherheit in Verfahren beitragen. Durch die RVS Artenschutz und die dort ausgearbeitete Präzisierung von Erhebungs- und Bewertungsmethoden sollen in Zukunft Mehraufwendungen aufgrund unnötiger Beschwerden oder Vertragsverletzungsverfahren weitgehend vermieden werden.

Was machen wir?

Wolfgang Suske leitet im Auftrag der FSV seit 2012 den Ausschuss „RVS Artenschutz“. 20 ExpertInnen aus Naturschutzbehörden, Verkehrsministerium, Planungsbüros, Straßenbauabteilungen und ASFINAG erarbeiteten die neue RVS Artenschutz, die mit 1. Oktober 2015 in Kraft getreten ist. Der Ausschuss besteht weiterhin und tagt im Bedarfsfall, wenn es Adaptierungen oder Ergänzungen erforderlich sind.

« Die RVS Artenschutz soll die Nachvollziehbarkeit von Gutachten verbessern und zu mehr Rechtssicherheit führen »

Was könnte für Sie interessant sein?

Für den Bundesstraßenbau verbindliche Methoden zur Bewertung von Eingriffen auf Tier- und Pflanzenwelt

Andere haben sich auch angesehen:

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.