• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

Evaluierung der ÖPUL-Maßnahme Ökopunkte Niederösterreich

Worum geht es?

Die Ökopunkte-Maßnahme war eine gesamtbetrieblich orientierte Maßnahme des ÖPUL 07-13. Für die Umweltleistungen der Betriebe wurden anstelle von fixen Prämien je nach jährlicher Bewirtschaftung Ökopunkte unterschiedlicher Höhe vergeben und prämiert. In der Evaluierungsstudie wurde die Akzeptanz der Maßnahme überprüft, Auswirkungen auf die Schutzgüter Boden, Wasser und Klima analysiert sowie Unterschiede zu anderen ÖPUL-Maßnahmen herausgearbeitet.

Was bringt es?

Aus den Analysen wurden Schlussfolgerungen und Vorschläge für die Weiterentwicklung der Maßnahme abgeleitet und geprüft inwieweit Ansätze der Ökopunkte-Maßnahme bundesweit ausgestaltet werden könnten.

Bilder aus dem Projekt

HeuschnittÖkopunkte_1
 

Was machen wir?

Wir analysierten die Invekos-Daten, führten Interviews mit Expertinnen, moderierten die Abstimmungs-Workshops und bewerteten die Wirkungen auf die Schutzgüter. Die Studie wurde von einem Team bestehend aus dem Büro LACON, dem ÖKL und suske consulting durchgeführt.

Das Projekt wurde 2013 abgeschlossen.

«Es wird empfohlen, das System der Landschaftselemente-Abgeltung der Ökopunkte auf alle Betriebe des ÖPUL anzuwenden und höhere Anreize für die Neuanlage von Landschaftselementen zu schaffen.»

Aus der Studie

Was könnte für Sie interessant sein?

Analyse der Wirkungen von Agrarumweltmaßnahmen auf den Schutz von Boden, Wasser und Klima.

Schlussfolgerungen zur Weiterentwicklung von Agrarumweltmaßnahmen

Andere haben sich auch angesehen:

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.