• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

Zehnte Ausgabe Natur im Wort

Obwohl Siedlungsbereiche stetig wachsen, ist die charakteristische Dorfflora vielerorts verschwunden. Malve, Kompasslattich oder Weidenröschen sind im glatt gestriegelten Einheitsgrün von übertrieben gepflegten Gärten oftmals nur ungern gesehen. Aus jeder noch so kleinen Pflasterritze werden sie fein säuberlich entfernt. Belässt man diese Pflanzen aber im Dorf, brechen sie harte Kanten, beleben das Ortsbild und sind wichtige Nahrungsquellen für viele Insekten.

Diesjährige und laufende Naturschutz-Initiativen in der Steiermark bieten spannende Geschichten von Verbindungen zwischen Mensch und Natur und erlauben interessante Perspektivenwechsel. Aber lesen Sie selbst, beispielsweise vom Wildbienen-Eldorado in der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal oder von den umtriebigen BiodiversitätsexpertInnen in den steirischen Naturparken.

Die Zeitung richtet sich an die breite Bevölkerung, erklärt in lebendiger Sprache Naturschutzzusammenhänge und zeigt auf, wie vielfältig die Aktivitäten rund um die Natur in der Steiermark sind. Sie soll dazu motivieren, auch selbst Teil dieser großen, engagierten Gemeinschaft an Naturschützern zu werden.

Suske Consulting ist für die redaktionelle Bearbeitung der Quartalszeitung „Natur im Wort" der Naturschutzabteilung des Landes Steiermark verantwortlich. Die Zeitung erscheint in einer Auflage von 15.000 Stück und ist kostenlos an verschiedenen Stellen in der Steiermark erhältlich. Digitale Ausgaben sind auf der Projektseite und auf der Mediensite des Landes abrufbar.

Zurück zur Übersicht