• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

Ergebnisorientierte Förderungen
Internationales Treffen in Wien

Die Konferenz fand von 16.09.2019 bis 17.09.2019 in Wien statt und wurde von Suske Consulting, dem Verein thema:natur und Jordbruks verket – Swedish Board of Agriculture organisiert und durchgeführt. Gastgeber war das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus.

Ergebnisorientierte Fördersysteme werden zunehmend eingesetzt, um Bewirtschafter von landwirtschaftlich genutzten Flächen zu ermutigen, ihre Bewirtschaftungspraktiken zu ändern, damit natürliche Lebensräume und die darin vorkommenden Arten geschützt werden. In Europa ist die Zahl dieser Systeme in den letzten Jahrzehnten stetig gewachsen. Das Ergebnis war eine Vielzahl unterschiedlicher Zahlungsmodelle, die nun auf dem gesamten Kontinent getestet und implementiert wurden, aber noch keine Organisationsstruktur, um diese miteinander zu verknüpfen.

Ziel dieser Veranstaltung war es, ein Anwendernetzwerk zu schaffen, in dem Manager von ergebnisbasierten Schemata (und diejenigen, die neue Schemata implementieren möchten) zusammenkommen und regelmäßig Erfahrungen austauschen können. Um dies zu erleichtern, wurden im Rahmen der Tagung kurz die verschiedenen bestehenden ergebnisorientierten europäischen Regelungen vorgestellt. Daran schloss sich eine offene Diskussion an, die auch die Sicht der Landwirte sowie die Übertragbarkeit auf andere Ökosystemleistungen (Wasser, Boden und Klima) abdecken sollte. Abschließend wurde die Bildung eines Netzwerks für Ergebnisorientierte Zahlungen diskutiert.

Eine Exkursion zu zwei landwirtschaftlichen Betrieben in Niederösterreich und der Steiermark, die am Ergebnisorientierten Naturschutzplan teilnehmen, rundete die zweitägige Veranstaltung ab.

Mehr als 50 TeilnehmerInnen aus 17 Ländern folgten der Einladung und sorgten dafür, dass ein wichtiger Grundstein für die Bildung eines internationalen Netzwerkes für ergebnisorientierte Fördersysteme gelegt wurde.

Wenn Sie regelmäßig über Aktivitäten des Netzwerks informiert werden möchten, schreiben Sie uns ein kurzes Mail an network@themanatur.at

Zurück zur Übersicht

Andere haben sich auch angesehen

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.