• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

Grüß Gott Kiebitz

Der Kiebitz ist wieder in Arnsdorf (S) gelandet, wo eine der bedeutendsten Populationen Salzburgs ist. Bei einer Frühlingswanderung zur Begrüßung des Kiebitzes erfuhr die Bevölkerung viel über diesen Vogel und wie mit einfachen Maßnahmen die sichere Aufzucht der Jungen unterstützt werden kann.

Die Salzburger Vogelschutzexpertin Susanne Stadler und die Schutzgebietsbeauftragte Elisabeth Ortner erzählten bei der dreistündigen Wanderung durch die Wiesen und Äcker wo der Kiebitz sein Nest baut und wie er es gegen Feinde beschützt. Das konnten die Teilnehmer auch gleich spektakulär beobachten, als sich zwei Rotmilane den Gelegen näherten und die Kiebitze sie attackierten.

Die anwesenden Bauern erklärten danach, wie sie konkret die gut getarnten Nester in den Feldern finden und sie mit kleinen Stäben markieren, damit sie bei der Feldbewirtschaftung nicht irrtümlich zerstört werden.

An der Wanderung nahmen auch viele Kinder teil, die ein Kiebitz T-Shirt geschenkt bekamen, mit einer tollen Zeichnung von unserem Karikaturisten Geert Gratama.

Bilder der Wanderung

Zurück zur Übersicht

Andere haben sich auch angesehen:

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.