• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

ENP Bauer gewinnt BIO AUSTRIA-Fuchs

Karl-Heinz Fraiß macht den 1.Platz

BIO Austria Fuchs Gewinnern, ENP Bauer

Dieses Jahr stand der Innovationspreis „BIO AUSTRIA-Fuchs“ ganz im Zeichen der Biodiversität. Bio-Betriebe, die durch innovative Ideen die Biodiversität auf ihrem Betrieb auf ihre ganz besondere Art und Weise fördern, werden als Anerkennung mit dem „Bio Fuchs“ prämiert. Karl-Heinz Fraiß, einer unser ENP Bauer der ersten Stunde, hat sich mit seinem Betrieb im steirischen Kindberg nicht nur in der Kategorie „Maßnahmen zur Förderung und zum Erhalt der Pflanzen- und Nützlings-Vielfalt“ den 1. Platz geholt, sondern auch im Online-Voting den Gesamtsieg eingefahren. 

 

Fraiß führt einen Mutterkuhbetrieb im Nebenerwerb mit 21 ha Grünland und 27 ha Wald und nimmt seit 2017 am ergebnisorientierten Naturschutzplan teil. Die extensive Bewirtschaftung seiner Flächen mit maximal zwei Schnitten gehört genauso zu seinem Konzept wie Randstreifen und Inseln, die nicht oder erst nach der Blüte gemäht werden. Diese Bereiche sind wichtige Lebensräume für Insekten. Auch der Schutz von Amphibien und Reptilien liegt dem Landwirt und Jäger am Herzen. Seit 30 Jahren schafft er Lebensräume und Überwinterungsquartiere in Form von ungenutzten Teichen und Steinburgen für Kammmolche, Gelbbauchunken, Feuersalamander, Ringelnatter und Äskulapnattern auf seinem Betrieb. Für noch mehr Biodiversität sorgen die Nisthilfen für Vögel und alten Obstsorten in seinem Streuobstgarten.

 

Wir gratulieren herzlich! 

 

Foto: Bio Austria

Zurück zur Übersicht

Andere haben sich auch angesehen:

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.