• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

Futtervielfalt auf den Almen

Auf vielen Almen gibt es ungelöste Probleme bei der Bekämpfung von Unkräutern und dem Freihalten von Futterflächen. Im Projekt Futtervielfalt wollen wir gemeinsam mit den Landwirten standortangepasste Maßnahmen und Methoden entwickeln, um Problempflanzen auf der Alm zu reduzieren und den Verlust von Futterflächen durch Zuwachsen aufzuhalten. Es ist geplant auf den Almen Versuchsflächen einzurichten

Bei drei Workshops in Kärnten, Tirol und in der Steiermark haben mehr als 70 Almbewirtschafterinnen mit uns Versuche geplant, Erfahrungen ausgetauscht und Projekte entworfen. Im nächsten Schritt werden unter Anleitung von Expertinnen von den Almbewirtschaftern Versuchsflächen eingerichtet und die Beobachtungen dokumentiert.

Auf 5 Almen werden so genannte Demonstrationsalmen eingerichtet, die für „Vernetzungstreffen“ für alle an der Thematik interessierten Zielgruppen (Naturschutz, Almwirtschaft, Tourismus, Schulen) zur Verfügung stehen.

Zurück zur Übersicht

Andere haben sich auch angesehen:

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.