• Naturschutz
  • Ländliche Entwicklung
  • Kommunikation

Außergewöhnlicher Naturschutztag in Graz

In Graz haben wir ein außergewöhnliches Symposium gestalten und durchführen dürfen. Alles drehte sich dabei um die Entdeckung neuer Sichtweisen zu brisanten Themen im Naturschutz. Dabei wurden die Ränder, die Extreme der Positionen ausgeleuchtet, um neue Perspektiven kennen zu lernen. Perspektiven, die auf jeden Fall etwas veränderten. Sei es, weil sie die eigene Position stärkten oder weil sie uns doch offener für die Sicht der Anderen gemacht haben.

Sechs hochkarätige ReferentInnen beleuchteten aus verschiedenen Blickwinkeln die Themenbereiche „Wildnis oder Kultur?“, „Wissen oder Emotion?“ und „Fremd oder heimisch?“. Die Zuhörerinnen verfassten in Mauschelrunden Papier-Tweets während eine Posaune und ein Cello die Gegensätze aufgriffen. Bei Speeddatingrunden diskutierten kleine Gruppen über die Positionen und alles wurde von unserem genialen Zeichner Geert Gratama in Karikaturen festgehalten. Es war ein Tag, den die Teilnehmer nicht so schnell vergessen werden.

Zurück zur Übersicht

Andere haben sich auch angesehen:

SIE BRAUCHEN WISSEN, ERFAHRUNG UND KREATIVITÄT?

Suchen Sie nicht lange!

Kommen Sie zu uns – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Aufgaben und Ideen.